Für die Aufnahme am Weiterbildungskolleg müssen Sie folgende Bedingungen erfüllen:
Aufnahmebedingungen für alle Bildungsgänge
Mindestalter
  • Beim Eintritt in das erste Semester müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.
Berufserfahrung oder Haushaltsführung
  • Sie haben entweder eine abgeschlossene Berufsausbildung     ODER
  • Sie können eine mindestens zweijährige Berufstätigkeit nachweisen.

    Wichtig:
    Auf die Dauer der Berufstätigkeit werden angerechnet:
    • Dienstzeiten bei der Bundeswehr oder der Bundespolizei,
    • abgeleisteter Wehrdienst,
    • ein abgeleistetes soziales oder als gleichwertig anerkanntes freiwilliges Jahr.
    Die selbstständige Führung eines Familienhaushalts mit mindestens einer erziehungs- oder pflegebedürftigen Person ist anderen Berufstätigkeiten gleichgestellt.
    Nachgewiesene Arbeitslosigkeit kann (mit max. 12 Monaten) angerechnet werden.
zusätzliche Aufnahmebedingungen für alle abendgymnasialen Bildungsgänge
Diese Bedingung gilt für die Bildungsgänge: Abendgymnasium, Abitur-Online, Vormittag, Teilzeit-Kolleg
Diese Bedingung gilt NICHT für den Bildungsgang: Vollzeit-Kolleg

aktuelle berufliche Situation Bis einschließlich zum dritten Semester
  • müssen Sie berufstätig    ODER
  • von der Arbeitsagentur als arbeitssuchend anerkannt sein.
Wichtig:
Die selbstständige Führung eines Familienhaushalts mit mindestens einer erziehungs- oder pflegebedürftigen Person ist einer Berufstätigkeit gleichgestellt.
Ausnahmeregelung für Absolventen der Abendrealschule, VHS o.ä.
Bewerber und Bewerberinnen, die im Bildungsgang der Abendrealschule oder in schulabschlussbezogenen Lehrgängen an Einrichtungen der Weiterbildung den mittleren Schulabschluss erworben haben (z.B. VHS-College für Schulabschlüsse), aber die beruflichen Aufnahmevoraussetzungen nicht erfüllen, können am Weiterbildungskolleg den schulischen Teil der Fachhochschulreife erwerben.